Schwingquarz

Schwingquarz
Schwịng|quarz 〈m. 1aus Quarz, Turmalin od. Seignettesalz bestehendes Plättchen, das beim Anlegen elektrischer Spannungen mit genau bestimmter Frequenz schwingt

* * *

Schwịng|quarz Quarz.

* * *

Schwịng|quarz, der:
Piezoquarz.

* * *

Schwingquarz,
 
aus einem sehr reinen Quarzkristall herausgeschnittenes Stück, das aufgrund des reziproken piezoelektrischen Effekts (Piezoelektrizität) unter dem Einfluss eines hochfrequenten elektrischen Wechselfeldes zu intensiven mechanischen Schwingungen angeregt wird, wenn die erregende Frequenz mit seiner Eigenfrequenz übereinstimmt. Schwingquarze werden aus natürlichen oder künstlichen Quarzkristallen (Rechts- oder Linksquarz) in Form von Scheiben (Platten), Linsen, Stäben oder Ringen herausgeschnitten. Die Lage des Schnitts bezüglich der Kristallachsen (Angabe nach amerikanischer Nomenklatur üblicherweise durch zwei Buchstaben, z. B. AT) bestimmt die Temperatureigenschaften und Schwingungsform (z. B. AT-Schnitt: Dickenscherungsschwinger; CT- und DT-Schnitt: Flächenscherungsschwinger), die Abmessungen des Schwingquarzes bestimmen darüber hinaus den Wert seiner Eigenfrequenz. Die durch das Wechselfeld angeregten Deformationsschwingungen erzeugen im Schwingquarz aufgrund des direkten piezoelektrischen Effekts eine dielektrische Polarisation, die als hochfrequente Wechselspannung an den Metallkontakten abgegriffen werden kann. Schwingquarze werden für Frequenzen von etwa 1 kHz bis 250 MHz hergestellt. Oberhalb etwa 30 MHz werden Dickenscherungsschwinger in ihren ungeraden Oberschwingungen angeregt (Obertonquarze). Wegen ihrer hohen Güte (Resonanzfrequenz zu Halbwertsbreite zwischen etwa 5 · 104 und 5 · 106) werden Schwingquarze als frequenzstabile Oszillatoren (Quarzoszillator, Quarzgenerator) in Sendern, Empfängern, elektronischen Filtern, Quarzuhren, Taktgebern der Digitalelektronik u. a. eingesetzt.

* * *

Schwịng|quarz, der: Piezoquarz.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwingquarz — für eine Frequenz von 4 MHz Ein Schwingquarz (englisch Crystal), häufig vereinfachend abgekürzt als Quarz bezeichnet, ist ein elektronisches Bauteil zur Erzeugung von elektrischen Schwingungen mit einer bestimmten Frequenz. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwingquarz — Schwịng|quarz (Technik) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schwingquartz — Schwingquarz (Dickenschwinger, ca. 4 MHz), rechts Gehäuse entfernt. Ein Schwingquarz (engl.: crystal), manchmal abgekürzt auch als Quarz oder englisch quartz bezeichnet, ist ein aus einem piezoelektrischen Quarzkristall herausgeschnittenes… …   Deutsch Wikipedia

  • OCXO — Ein Quarzoszillator ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen von Schwingungen, die sich eines Schwingquarzes als frequenzbestimmendes Bauelement bedient. Im engeren Sinne ist ein Quarzoszillator eine fertig aufgebaute Oszillatorschaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • TCXO — Ein Quarzoszillator ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen von Schwingungen, die sich eines Schwingquarzes als frequenzbestimmendes Bauelement bedient. Im engeren Sinne ist ein Quarzoszillator eine fertig aufgebaute Oszillatorschaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • VCXO — Ein Quarzoszillator ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen von Schwingungen, die sich eines Schwingquarzes als frequenzbestimmendes Bauelement bedient. Im engeren Sinne ist ein Quarzoszillator eine fertig aufgebaute Oszillatorschaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • VXO — Ein Quarzoszillator ist eine elektronische Schaltung zum Erzeugen von Schwingungen, die sich eines Schwingquarzes als frequenzbestimmendes Bauelement bedient. Im engeren Sinne ist ein Quarzoszillator eine fertig aufgebaute Oszillatorschaltung,… …   Deutsch Wikipedia

  • 802.15.4 — ZigBee und IEEE 802.15.4 Der Standard IEEE 802.15.4 beschreibt ein Übertragungsprotokoll für Wireless Personal Area Networks (WPAN). Er definiert die untersten beiden Schichten des OSI Modells, den Bitübertragungs und den MAC Layer. Höhere… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierce-Schaltung — Die Pierce Schaltung, auch Pierce Oszillator genannt, ist eine Oszillatorschaltung die nach ihrem Erfinder George W. Pierce benannt ist. Es ist eine abgewandelte Form der Colpitts Schaltung, die mit einem Minimalaufwand an diskreten Bauelementen… …   Deutsch Wikipedia

  • Piezo — Direkter Piezoeffekt: Durch mechanischen Druck verlagert sich der positive (Q+) und negative Ladungsschwerpunkt (Q–). Dadurch entsteht ein Dipol, bzw. eine elektrische Spannung am Element. Piezoelektrizität (auch piezoelektrischer Effekt oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”